urbaplan-interne
urbaplan

9 September 2019

1 poste à pourvoir

 

Stelle als Raumplaner

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir eine/n erfahrene/n Raumplaner/in. Sie unterstützen uns in der deutschsprachigen Schweiz, insbesondere im Kanton Freiburg.

Aufgaben

Sie erstellen Raumplanungsdossiers, beraten sowohl Gemeinden als auch Grundeigentümer, fühlen sich wohl in unterschiedlichen Massstäben (Regional- Orts- und Sondernutzungsplanung) und organisieren sowie begleiten Machbarkeitsstudien und Wettbewerbsverfahren. Die Anstellung bedingt die Teilnahme an Abendsitzungen.

Profil

  • Universitätsabschluss in Geographie oder Fachhochschul-/ Universitätsabschluss in Raumplanung, mit 2-3 Jahren Berufspraxis in der Raumplanung.
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen der schweizerischen Raumplanung.
  • Stilsichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift mit gutem Verständnis der französischen Sprache.
  • Fähigkeit in einem interdisziplinären Team zu arbeiten.
  • Zugängliches Naturell und sicherer Auftritt in Präsentationen.
  • Einwandfreie Anwendung von Computerprogrammen (Office & Adobe Creative).

Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team von ca. 70 Personen (Architektur, Landschaftsarchitektur, Geographie, Umweltwissenschaften, Raumplanung) verteilt auf die vier Standorte Lausanne, Genf, Freiburg und Neuenburg. Wir bieten ein angenehmes und interessantes Arbeitsumfeld, flexible Arbeitszeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten und vielfältige Vorteile betreffend Sozialleistungen.

Weitere Informationen unter: www.urbaplan.ch

Um eine lokale Verankerung und gute Ortskenntnisse zu gewährleisten, bevorzugen wir Kandidaten mit Wohnsitz in der Deutschschweiz.

Arbeitsbeginn: per sofort oder nach Vereinbarung

  • Ort: Freiburg, Boulevard de Pérolles, 31°
  • Beschäftigungsgrad: 80 – 100% 

Bitte senden Sie ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf, ein Portfolio und Arbeitszeugnisse zu Handen von Herrn Marcos Weil (emploi@urbaplan.ch) mit der Referenz „RaumplanerIn / Freiburg“.