Aussenraumentwicklung

Neugestaltung der Begegnungszone im alten Ortskern von St-Blaise

Berufs
Ort

St-Blaise (CH/NE)

Mandator

Gemeinde St-Blaise

Mission

Neugestaltung der Begegnungszone (20 km/h) Vorprojekt zu 2 ausgewählten Sektoren

Datum der Studie

2015-2016

Partnern

Christe & Gygax (Mobilität)

Download Projektblatt

Die Gemeinde Saint-Blaise hat mit der Überarbeitung ihres Strassennetzes Anfang der 90er-Jahre im Bereich des alten Ortskerns einen Perimeter zur Verkehrsberuhigung definiert. Der Gemeinderat hat die Aktualisierung des Verkehrsberuhigungskonzepts und eine Studie zur Neuanordnung des Strassennetzes und des öffentlichen Raumes veranlasst. Die Ziele des Projekts waren eine Aufwertung des öffentlichen Raums und eine Verbesserung der Sicherheit.

Die Arbeiten wurden zusammen mit dem Verkehrsplanerbüro Christe & Gygax Ingénieurs-conseils SA ausgeführt.

Die Überlegungen wurden in drei Etappen angegangen :

  • Analyse der aktuellen Situation, Konzept zur Verkehrsberuhigung und allgemeines Raumplanungskonzept
  • Erstellen von mehreren Varianten der räumlichen Gestaltung der Bereiche Grand’Rue/Av. de la Gare und des „Temple“ Platzes.
  • Umsetzung eines Vorprojekts im Bereich Grand Rue / Av. de la Gare einschliesslich eines Situationsplanes 1/500 und Schemaschnitten 1/200.

Auf dieser Basis wurden die Grobkosten (+/- 25 %) geschätzt.

Die wesentlichen Merkmale des Projekts sind :

  • eine Verbesserung der Bedingungen des Fussgänger- und des anderen Langsamverkehrs
  • die Etablierung einer Verbindung der Räume Temple „haute“ und Temple „basse“
  • eine sachliche Raumentwicklung
  • ein bewusster Umgang mit dem Massstab des Ortes und dem bestehenden Raumnetz.